Zum Hauptinhalt springen

Zurück zu allen Pressemeldungen

Halloween-Schminktipp: Täuschend echtes Make-Up in fünf einfachen Schritten!

  • Mittwoch 16. Oktober 2019
  • Halloween
  • Julia Behrens

24E Kunstblut

Profi-Erschrecker und Special-Effect-Designer Mad Damon von der Boo-Crew gibt Tipps für den Besuch des Heide Park Resort zu Halloween.

Soltau, Oktober 2019 – Das Heide Park Resort feiert im Oktober das größte Halloween-Event des Nordens. An allen Tagen im Oktober gibt es Halloween-Programm für die ganze Familie (28. – 30.10. geschlossen). Am 19., 26. Und 31. Oktober gruseln sich Gäste bis 22 Uhr, fahren Achterbahn im Dunkeln oder betreten die Horror-Mazes Obscuria, Grand Hotel Morton oder das neue SubTerra. Die Horror-Attraktionen werden von den Horror-Profis der Boo-Crew erdacht und bespielt. Auch Make-Up-Experten gehören zum Team. Wer zu Halloween seinem Gesicht den richtigen Gruselfaktor verleihen möchte, für den hat Special Effect Designer Mad Damon von der Boo-Crew den passenden Schminktipp für täuschend echte Wunden parat. Die untenstehende Anleitung ist für Jedermann schnell und mit einfachen Mitteln nachmachbar. „Wichtig für eine realistische Wunde: Weniger ist mehr! Eine aufwendig gestaltete plastische Wunde wirkt nicht realistisch, wenn sie unter viel Kunstblut versteckt wird“, so Damon.

Dauer: etwa 10 Minuten

Kosten: ca. 40 Euro (reicht für 100 - 200 Anwendungen)

Utensilien: Kosmetik-Kleber, Dermawachs, Vaseline, Kunstblut, Fettschminke, Wattestäbchen, Modellierspatel, Pinsel, Schwämmchen (auch online erhältlich)

Tipps:

  • Statt dem Spatel kann auch ein Löffel oder Zahnstocher verwendet werden.
  • Runde Schwämmchen am besten halbieren, um präziser arbeiten zu können.
  • Es kann auch handelsübliches Make-Up verwendet werden (Farben: Blutrot, Dunkelrot, Blau, Lila und evtl. Grün).

Anleitung:

Schritt 1: Vorbereitung

Mit einem Wattestäbchen etwas Kosmetik-Kleber sehr dünn auf den Nasenrücken aufstreichen und ein paar Wattefasern (vom anderen Ende des Stäbchens) aufkleben. Trocknen lassen, bis der Kleber transparent ist und haftet.

Schritt 2: Wunde modellieren

Eine Messerspitze Dermawachs gut durchkneten, grob mit den Fingern in die richtige Form bringen und auf die vorbereitete Nase kleben. Zu den Rändern hin abflachen und dünn auslaufen lassen, sodass kein Übergang zu sehen ist. Die Oberfläche mit Spatel und Finger glätten. Vorher beides mit etwas Vaseline einfetten, damit das Wachs nicht haften bleibt. Mit dem Spatel einen Keil in das Wachs schneiden und auseinanderdrücken. Die porige Hautstruktur kann imitiert werden, indem vorsichtig ein Schwämmchen auf die Wachsoberfläche gedrückt wird.

Schritt 3: Farbakzente setzen

Mit einem feinen Pinsel die Innenseite des Schnitts blutrot schminken. Für mehr optische Tiefe die tiefsten Stellen etwas dunkler schminken. Die umliegende Haut anschließend leicht mit einem Schwämmchen und dunkelroter Schminke über das modellierte Wachs hinaus abtupfen. Noch realistischer wirkt es, wenn zusätzlich etwas Lila und Blau verwendet wird.

Schritt 4: Kunstblut

Im Anschluss ein Tröpfchen Kunstblut mit dem Spatel in die Wunde geben. Das Blut kann an einer Seite aus der Wunde herauslaufen, sollte aber ansonsten nicht über das Wachs verteilt werden.

Schritt 5: Blaues Auge

Für einen realistischeren Effekt kann zusätzlich ein blaues Auge geschminkt werden. Dazu den Bereich um das Auge vorsichtig mit Dunkelrot, Lila und etwas Blau (und evtl. einem Hauch Grün) abtupfen. Die Farben sollten sich nicht komplett  überdecken, sondern unterschiedlich stark durchschimmern. Auf einen unregelmäßigen, aber fein auslaufenden Rand achten.

Mit dieser Methode können auch Wunden an anderen Stellen des Gesichts geschminkt werden. Wichtig: Dermawachs sollte nur in Bereichen ohne viel Bewegung und Mimik verwendet werden.     

Tickets für das Halloween-Event im Heide Park Resort gibt es unter www.heide-park.de.

(Zeichen: 3.642)

Fotos downloaden:

Schminktipp - Was gebraucht wird DOWNLOAD (JPG)
Schminktipp - Schritt 1 (Vorbereitung) DOWNLOAD (JPG)
Schminktipp - Schritt 2 (Wunde modellieren) DOWNLOAD (JPG)
Schminktipp - Schritt 3 (Farbakzente setzen) DOWNLOAD (JPG)
Schminktipp - Schritt 4 (Kunstblut) DOWNLOAD (JPG)
Schminktipp - Schritt 5 (Blaues Auge) DOWNLOAD (JPG)
Schminktipp - Fertiges Ergebnis DOWNLOAD (JPG)
Pressemeldung downloaden (PDF)

Aktuelle Besucherinformationen

Update 22. Mai 2020, 15.00 Uhr

Liebe Abenteurer,

wir freuen uns sehr, dass wir unsere Tore endlich wieder für Euch öffnen durften, wenn auch mit 8 Wochen Verspätung und auflagenbedingt etwas anders als wir es uns für die Saison 2020 erhofft hatten. Der Schutz und die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat seit jeher allerhöchste Priorität. Gemäß den Auflagen der Landesregierung haben wir weitreichende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen und umgesetzt, um Euch einen sicheren und möglichst risikofreien Aufenthalt bei uns, Deutschlands außergewöhnlichstem Abenteuer, zu ermöglichen.

Auf dieser Seite findet Ihr essentielle Informationen zu Eurer Besuchsplanung, weitere Details zu den getroffenen Maßnahmen, geltenden Verhaltensregeln während des Aufenthalts und möglichen Einschränkungen die Ihr für Euren Besuch benötigt.

Bis auf weiteres gilt: Für Übernachtungen im Heide Park Abenteuerhotel oder Holiday Camp mit Anreise bis einschließlich 24. Mai 2020, haben wir unsere Umbuchungsbedingungen angepasst. Wir bieten Euch an, die Übernachtungen ohne Extra-Gebühren auf einen anderen Termin in der Saison 2020 umzubuchen (auf Anfrage nach Verfügbarkeit). Bitte schickt uns das hier verfügbare Formular mit neuen Wunschterminen und Buchungsnummer baldmöglichst zu – wir melden uns dann zeitnah bei Euch.

Aktuellste Informationen und FAQ findet Ihr auf unserer Webseite.

Infos & FAQ



Diese Angaben können sich jederzeit verändern.
Stand 22. Mai 2020 15.00 Uhr.